Unser Hof

Wir lieben, was wir tun. Bio aus Überzeugung...

Zwischen Nothelden und  Oberelsungen bewirtschaften wir unseren Biolandbetrieb mit Ackerbau und Geflügelhaltung. Auf ca. 120 ha wachsen Gerste, Weizen, Roggen, Dinkel, Hafer, Ackerbohnen, Erbsen Kartoffeln sowie Klee, Luzerne und Gras. Die Feldfrüchte, die nicht für unsere Tiere benötigt werden, gehen an Mühlen, eine Mälzerei und an andere Biobetriebe in der Region, die unsere Flächen im Gegenzug mit wertvollem Stallmist versorgen.

Unsere Legehennen und Masthähnchen erhalten 100% Biofutter, wobei der überwiegende Anteil von den eigenen Flächen kommt. Um den Eigenanteil zu erhöhen, werden wir in diesem Jahr wieder Sojabohnen anbauen.

Unser Betrieb ist Teil eines Forschungsprojektes der Universität Kassel, Fachbereich Ökologische Agrarwissenschaften, welches die Verwendung von Klee- und Luzerneflächen als Eiweißfutter für Legehennen unter Praxisbedingungen untersucht. Auch hier ist das Ziel, den Eigenanteil im Futter zu erhöhen. Das gibt uns Sicherheit und spart unnötige Transportwege.

Geschlossene Kreisläufe, regionale Vermarktung und Transparenz sind uns wichtig und wir arbeiten stetig daran, uns in diesen Feldern zu verbessern.

 

In der Vergangenheit haben wir bereits verschiedenen Gruppen Einblick in unsere Arbeit und in unseren Betrieb gewährt und anschließend bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen interessante und schöne Gespräche geführt. Alle Verbraucherinnen und Verbraucher sind dazu eingeladen, sich selbst ein Bild von unserem Kastanienhof zu machen!

 

Unsere Produkte gibt es direkt am Hof im Lädchen des Vertrauens, im Hofladen und der Abokiste des Eschenhofs, dem Naturkostladen Neue Wege in Weimar, Silkes Eiringer Back sowie den Edeka-Märkten in Zierenberg und Bad Emstal. Außerdem kann man unsere Produkte im Biorestaurant Weissenstein in Kassel lecker zubereitet genießen.

Der überwiegende Teil unserer Eier geht an unseren Biolandpartner Eckhardt Eisenach nach Guntershausen.